Nachrichten

2015

Bewohner aus dem Elisabeth-Haus begutachten den rollenden KräuterwagenDie Mitarbeiter im Elisabeth-Haus (stationäre Altenpflege) haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die Bewohner zu überraschen. Mit einem mobilen Kräutergarten-Wagen fuhren die Mitarbeiter durch die Einrichtung. Ziel der Aktion:

Sommerfest im Jacobi-HausEin Beitrag von unserer Einrichtungsleiterin, Iris Boyksen, im Jacobi-Haus:

Am letzten Freitag, den 19.06.2015, fand unser diesjähriges Sommerfest im Jacobi-Haus statt. Pastorin Heike Breuer eröffnete unser Fest mit  einem kleinen Eröffnungs-Gottesdienst. Petrus, der Wettergott, hatte großes Einsehen mit uns. Immer wieder ließ sich die Sonne blicken und die Veranstaltung konnte in unserem schönen Garten stattfinden. Der Harmonika-Club Bremerhaven sorgte für gute Stimmung

Anka Kowol bei ihrer JubiläumsfeierWer Anka Kowol kennenlernt merkt schnell, dass sie ein lebensfroher, starker und verlässlicher  Mensch ist. Seit 25 Jahren arbeitet sie bei der Diakonie und feiert heute am 16.06 ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Davon war sie 23 Jahre für die Diakonie-Sozialstation im Einsatz und seit zwei Jahren arbeitet sie in der ARCHE-Sozialpsychiatrische Hilfen.

Rollator-TrainingEin Beitrag von Claudia Mauritius (SeniorPartner Diakonie und Kirche)

Wie in unserem Jahresprogramm angekündigt,fand ein “Rollator-Bustraining" an der Bushaltestelle vor dem Deutschen Auswandererhaus statt.Unter der Leitung von Herrn Breuer von Bremerhavenbus bekamen die angemeldeten Teilnehmer fachkundige Anleitung "zum Nutzen von Bussen mit Rollatoren".

(Quelle: Nordsee-Zeitung vom 05.06.2015)

Diakonisches Werk veranstaltete Rallye für Senioren – Gehhilfe soll Spaß statt Frust bringen

Teilnehmer der Rollator-RallyeBREMERHAVEN. Startschuss: Staub fliegt auf, die Reifen drehen durch und mit rasender Geschwindigkeit flitzen die Teilnehmer dem Ziel entgegen – so kann eine Rallye aussehen, muss sie aber nicht: Ganz gemächlich schlängelten sich die Senioren in der Allee der heilenden Bäume im Speckenbütteler Park um die Plastikhütchen, die Hände fest an den Griffen ihrer Rollatoren.

Ein Beitrag von unseren Mitarbeitern aus der Kinderkrippe Ellhornstraße (28.05):

Besuch im Tierpak Cux ArtDas war ein gelungener Ausflug! Danke an unsere Elternsprecher, die den Stein für diese Aktion erst ins Rollen gebracht haben. Die Elternsprecher haben uns im letzten Jahr vorgeschlagen einen Weihnachtsbasar in unserer Einrichtung stattfinden zu lassen. Gemeinsam mit den Fachkräften bastelten alle Krippenkinder verschiedene Dinge für den Basar. Mit tatkräftiger Unterstützung der Elternschaft gab es zudem ein leckeres Kuchenbuffet. Das Gebastelte der Kinder und der Kuchen konnte in gemütlicher Runde im Eingangsbereich unserer Einrichtung gegen Abgabe einer Spende erworben werden. Den Erlös nutzen wir für einen gemeinsamen Ausflug in den Tierpark  Cux Art Beverstedt/Heyerhöfen.

Artikel geschrieben von unseren Mitarbeitern aus der Krippe Ellhornstraße:

Zu Besuch in der Marienkirche zum KrabbelgottesdienstAm 8. Mai fand unser erster „Krabbelgottesdienst“ in der Marienkirche statt. Gemeinsam mit dem Diakon der Marienkirchengemeinde, Michael Theiler, haben wir im Vorfeld den Krabbelgottesdienst vorbereitet.

Zu Beginn des Gottesdienstes haben wir uns alle im Altarbereich versammelt und uns auf unsere mitgebrachten  Kissen gesetzt. Die Glocken läuteten und die Kinder hatten die Möglichkeit den Raum der Kirche auf sich wirken zu lassen. Im Hintergrund spielte das Glockenspiel das uns allen bekannten Lied "Große Leut, kleine Leut...".

Frau Friebus (Mitarbeiterin der Diakonie-Sozialstation seit 30 Jahren)30 Jahre lang war die ambulante Stations- und Haushaltshilfe Marion Friebus bei Wind und Wetter mit ihrem Fahrrad in Lehe, im Bereich der Alten Bürger und neuerdings auch in Geestemünde unterwegs. Nie hat sie das Auto genommen, um zu ihren Patienten zu gelangen. Seit dem 01.04.1985 arbeitet sie bei der Diakonie-Sozialstation und betreut Menschen die pflegebedürftig sind. Es sind aber nicht nur alte Menschen, die ihre Hilfe in Anspruch nehmen, sondern auch Menschen, die auf Grund von Suchterkrankungen ihre Unterstützung brauchen.

Bewerbungsbild von Tamara Janot (1994)Die Pflegedienstleiterin Tamara Janot feierte am 01.April ihr 20-jähriges Dienstjubiläum im Jacobi-Haus. Im Rahmen einer Feier gratulierten ihr der Diakonie-Geschäftsführer Wolfgang Mann, die Einrichtungsleiterin Iris Boyksen, ehemalige und aktuelle Kollegen.

Wenn Tamara Janot aus ihrem Berufsleben berichtet wird schnell deutlich, dass sie jemand ist, der mit seinen Aufgaben wächst, Herausforderungen nicht fürchtet und immer ein Ziel hat.

 

Kinder der Kita Ellhornstraße bei der Taufe eines Kita-Kindes und einer Erzieherin in der Marienkirche im Rahmen der BibelwocheDie Kinderbibelwoche ist eine jährlich stattfindende Projektwoche, in der sich die Erzieher mit den Kindern intensiver mit ausgewählten biblischen Texten beschäftigen. In diesem Jahr stand die Bibelwoche unter dem Motto „Taufe und christlicher Glaube“. Verschiedene Fragen wie beispielsweise, „Warum werden wir getauft?“ -  „Wie werden wir getauft?“ - „Wann und von wem wurde Jesus getauft?“