Herzlich Willkommen

Aktuelles aus den Einrichtungen

"Verwaltungsgebäude vom Jacobi-Haus"

Verwaltungsgebäude vom Jacobi-Haus

Am frühen Samstagmorgen wurde im Bereich unseres Jacobi-Hauses und dessen Verwaltungsgebäude ein Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr informiert. Tatsächlich gab es im separaten Verwaltungsgebäude eine Gas-Verpuffung aufgrund eines Defekts in der Heizungsanlage. Die Gasversorgung wurde von der Feuerwehr getrennt und das Gebäude gelüftet.

Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner besteht keine Gefahr.

"Feuer und Flamme"

Claudia Mauritius geht nach fünf Jahrzehnten Diakonie und Kirche in den Ruhestand. In dieser Zeit war sie Gruppenleiterin und später Leiterin bei den „Tagen in Grünen für Kinder“ („TIG“). Sie machte eine Ausbildung zur Erzieherin und absolvierte die Ausbildung als Lehrerin für musikalische Früherziehung. Sie war Gruppenleiterin und Einrichtungsleiterin der Kita Wichernhaus und in anderen Kindertagesstätten. Sie baute den SeniorPartner Diakonie und Kirche auf und leitet ihn nun seit sechs Jahren.

"Kita Wichernhaus hat gewonnen"

(Quelle: Text von unserer Mitarbeiterin Jessica Holst - stellv. Leitung in der Kita Wichernhaus)

Im Oktober 2018 haben wir wieder – wie im letzten Jahr- eine Lichtgestalt für das Lichterspektakel im Speckenbütteler Park gestaltet - Einen Traumzauberbaum. Unser Traumzauberbaum stand den ganzen Abend im Park und hat den Besuchern schöne Träume gesendet. Die Jury hat unser diesjährige Lichtgestalt wieder ausgezeichnet.

"Eine Bleibe für Gestrandete"

(Quelle: Nordsee-Zeitung vom 31.12.2018, Artikel von Susanne Schwan)

Wohnungsnotfallhilfe der Gisbu und der Stadt hat Plätze für Obdachlose aufgestockt — Bedarf wächst
Mit der Kälte wächst die Not. Immer mehr Menschen in Bremerhaven haben kein Dach über dem Kopf. Darum hat die Stadt die Plätze

"Loyalität zu Kirche und Diakonie vor Neubeschreibung"

Einem Sportfan muss kurz vor einem wichtigen Spiel nicht erklärt werden, was Loyalität heißt. Schal, Mütze und Jacke stimmen. Die kommenden Abläufe auf der Tribüne oder in der Halle sind bekannt. Wie lange man am Spielfeldrand steht, bevor man sich setzt, mit welchen Gesten welche Spielzüge begleitet werden, wann was gesungen wird. Ob Fishtown Pinguins, Eisbären oder Werder Bremen, man fühlt sich Verein und Mannschaft zugehörig. Man ist seinem Verein loyal. Wird schlecht über ihn gesprochen, schreitet man ein.