Nachrichten

2019

"Edeka Kunden spenden 1.768,92 Euro für die Arche Klinik"

Durch die Aktion „Kunden spenden ihren Pfandbon“ des Edeka Centers Streubel wurden im diesem Jahr bisher

                                     1.768,92 Euro

für die ARCHE Klinik gespendet. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der ARCHE Klinik haben die Spenden verwendet, um für die Kinder sogenannte „Funracer“ (s. Bild) - dreirädrige Koordinationstrainer - anzuschaffen.

"Arche Klinik erhält 5.000 Euro von der Welfonder Stiftung"

Die Welfonder Stiftung unterstützt mit 5.000 € die Arche-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie. „Wir freuen uns sehr, über die großzügige Spende der Welfonder Stiftung“, so die leitende Oberärztin der Einrichtung, Dr. Susanne Lindner. Die Spende soll u.a. in die Ausstattung des sogenannten Toberaumes fließen. Dieser Raum soll neben den vielen anderen Therapie-Angeboten, die die Arche-Klinik anbietet, den Kindern helfen, Dampf abzulassen oder auch, um mit ihren Eltern richtig toben zu können.

"Karriere und Familie? Bei der Diakonie geht das"

Christina arbeitet in der Wohnungslosenhilfe Bremerhaven. In dieser Einrichtung hat sie bereits ihr Anerkennungsjahr nach dem Studium absolviert und wurde vor kurzem sogar zur Bereichsleiterin befördert. Ihre Familienplanung stand der Beförderung nicht im Wege, denn Christinas Arbeitgeber fördert seine Mitarbeitenden und geht auf ihre individuellen Bedürfnisse ein.

"Ein Blick zurück"

Da kommt man Ende August gerade aus dem Sommerurlaub zurück, arbeitet die erste Woche wieder und stellt ganz irritiert fest, der Oktober und damit auch die nächsten Ferien, stehen schon wieder vor der Tür. Das Jahr schreitet gefühlt viel zu schnell voran. Dabei war doch just noch Januar und Frau Westphal hat als Pflegedienstleiterin die Diakonie Sozialstation übernommen. Seitdem hat sie viel bewegt, hat viele Patienten kennengelernt, neue Kontakte geknüpft

"Buntes Treiben im ARCHE Zentrum"

Ein Text von unserem Mitarbeiter aus dem Arche-Zentrum: Bernhard Frieden

Mitarbeiter und Klienten des ARCHE Zentrums haben, wie in jedem Jahr seit Bestehen der ARCHE, das alljährliche Sommerfest ausgerichtet. Bei strahlendem Himmel feierten Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige im Garten unserer Einrichtung.  Verschiedene Angebote sorgten für einen fröhlichen, ausgelassenen Nachmittag und boten Platz für einen entspannten Austausch der Teilnehmer untereinander.

"Neue Leseecke"

Ein Text von der Kita-Leiterin Ulrike Wefer:

Gerade vormittags war bisher das Foyer unserer Kita Ellhornstraße komplett ungenutzt. Dieses wird sich zukünftig ändern. Das Foyer soll ein Ort werden, an dem sich die Kinder zurückziehen können, um alleine oder in Begleitung ein schönes Buch zu lesen. Hierfür wurde eine Leseecke im Foyer eingerichtet. Dank der Unterstützung von Kita-Vätern war die Leseecke schnell gestrichen und die neuen Möbel rasch aufgebaut.

"Hafenrundfahrt"

Hafenrundfahrt

Sozial engagiert haben sich vier AltenpflegeschülerInnen der Akademie für Pflegeberufe und Management im Jacobi-Haus. Im Rahmen einer Projektarbeit organisierten sie für vier Bewohner die Teilnahme an einer Hafenrundfahrt mit anschließendem Fischbrötchen essen. Für die Bewohner war es ein abwechslungsreicher Tag bei strahlendem Sonnenschein am Hafen. Herr Tissler, Einrichtungsleiter des Jacobi-Hauses, hat die Abschlusspräsentation besucht und den AltenpflegerschülerInnen sein persönlichen Dank für so viel Engagement ausgesprochen.

"Einfach mal Dampf ablassen"

(Quelle: Nordsee-Zeitung vom 20.08.19 von Stefanie Jürgensen)

BREMERHAVEN. Mit Schwung fliegt das Kissen durch die Luft. Dann noch eins und noch eins. Einfach mal Dampf ablassen heißt es im Toberaum der Arche Klinik in Geestemünde. Dort ist erlaubt, was überall anders tabu ist. Der Raum ist nur eines von zahlreichen Therapie angeboten der Tagesklinik, in der Kindern und Jugendlichen geholfen wird, wieder in den Alltag zurückfinden.

"Eine Gala zugunsten von Kindern"

(Quelle: Sonntagsjournal vom 18.08.2019)

Seit Anfang des Jahres planen und organisieren Stefanie und Sven Weisemann Bremerhavens erste Charity Nacht. Unterstützt werden sie dabei vom Unternehmerverein Haven-Net sowie der Werbegemeinschaft Geestemünde. Am Sonnabend, 2. November, ist es dann so weit: Die Seestadt-Gala findet im ehemaligen Apollo-Kino statt. Insgesamt können nur 200 engagierte Menschen an diesem Abend mit Büfett, Showeinlagen und Tanz teilnehmen. Ziel ist es, an diesem Galaabend viele Spenden für eine karitative Einrichtung in Bremerhaven zu sammeln. In diesem Jahr wurde die Arche-Klinik des Diakonischen Werkes Bremerhaven als Empfängerin der Spenden von den Veranstaltern ausgewählt.

"Jacobi-Haus spendet Rollstuhl in die Türkei"

Über einige Ecken erhielt Herr Tissler, Leiter vom Jacobi-Haus, eine Anfrage von den Johannitern in Brake, ob die Altenpflegeeinrichtung einen Rollstuhl übrig habe. Eine türkischstämmige Frau hatte die Johanniter um Hilfe gebeten. Sie hatte erfahren, dass ihr Vater in der Türkei verunglückt ist und nun auf einen Rollstuhl angewiesen sei. In der Türkei werden Hilfsmittel nicht vom Staat finanziert und Rollstühle kosten in der Türkei gemessen am Einkommen viel Geld. Geld, das die betroffene Familie nicht aufbringen konnte.