Nachrichten

2020

"Fritz-Reuter-Schule bringt selbstgebastelte Geschenke"

Stellvertretend für die Schüler und Schülerinnen der Fritz-Reuter-Schule sind die Lehrerinnen Frau Kern, Frau Wulf und Frau Quaas in das Elisabeth-Haus gekommen, um dort selbstgebastelte Geschenke für die Senioren abzugeben. Mit viel Liebe zum Detail haben die Kinder (2. bis 4. Klasse) bunte Schmetterlinge, Bienen und Hasen zum Aufhängen gebastelt.

"Krippe Ellhornstraße erhält vier Hochbeete"

Die Mitglieder der gemeinnützigen Organisation „RoundTable38“ haben für die Kinder der Krippe Ellhornstraße vier Hochbeete in Eigenregie gebaut. Gestern brachten Bastian Peters, Soenke Blank, Tibor Schulz und Sascha Thiele die kleinkindgerechten Hochbeete in die Einrichtung und befüllten sie vor Ort mit Pflanzenerde. Zusätzlich erhielten die Kinder eine Vielzahl an Gemüsesorten und Tüten mit verschiedenen Pflanzensamen.

"Hallo aus der "Affengruppe" der Kita Ellhornstraße"

Liebe Eltern, hier eine kurze Meldung aus der Affengruppe. Momentan sehen Sie die Gruppen ja nicht mehr selber, aber überall passiert etwas. Es wird gebastelt, geschmückt und neu umgestellt, wie man am Beispiel der Affengruppe sehen kann. Für uns ist es immer wichtig, bedürfnisorientiert zu arbeiten, deswegen hat Frau Boockmeyer auch eine Bewegungsecke eingerichtet.

"Die Eckhard W.

Der tiergestützten Therapie der Diakonie Arche Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie wurden 1.000 Euro von der Eckhard W. & Anne Meiners Stiftung gespendet. Die ausgebildeten Therapiehunde von Karola Haufe (Tierpsychologin und Servicehundeausbilderin) kommen regelmäßig in die Klinik, um dort mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Golden Retriever Amadeus, seine „Frau“ Kandis und sein Sohn Maite begleiten Frau Haufe abwechselnd zur Therapiestunde

"Surheider Schulkinder malen für Senioren"

Surheider Schulkinder malen für Senioren

Die Grundschüler der Surheider Schule haben für die Bewohner im Elisabeth-Haus bunte Bilder gemalt und mit lieben Grüßen versehen. Der Schulleiter Herr Mars brachte gemeinsam mit seiner Kollegin die Kunstwerke in der letzten Woche in die stationäre Altenpflegeeinrichtung. Pflegedienstleiterin Nicole Krieger nahm die Basteleien stellvertretend für die Senioren entgegen. Anschließend verteilte Frau Krieger die Bilder im Haus. Die Bewohner haben sich sehr über diese Aufmerksamkeit gefreut. Wir danken der Surheider Schule insbesondere den kleinen Künstlern für dieses besondere Geschenk.

"Kleiderkammer öffnet wieder"

Seit heute ist unsere Kleiderkammer im eingeschränkten Dienst unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen wieder geöffnet. In der Kleiderkammer darf aktuell nur ein Besucher mit Mund- und Nasenschutz und unter Einhaltung des Mindestabstandes und Angabe der Kontaktdaten eintreten. Ihnen stehen pro Singlehaushalt 15 Minuten für die Kleiderauswahl zur Verfügung, für Familien 20 Minuten.

"Liebe Eltern,"

ab kommenden Montag, den 29.06.2020 wurde eine weitere Öffnung der Kinderbetreuungseinrichtungen in Bremerhaven für alle Kinder im Rahmen eines eingeschränkten Regelbetriebs beschlossen.

Die Öffnung stellt keinen vollumfänglichen Regelbetrieb mit den damit verbundenen Rechtsansprüchen dar. Ziel ist es, trotz eingeschränkter Kapazitäten und weiterhin notwendiger Schutzmaßnahmen für alle Kinder zumindest den im Bremischen Kindertagesbetreuungsgesetz festgelegten Mindeststandard von 20 Wochenstunden zu erfüllen.

 

"Tage im Grünen für Senioren – erst 2021 wieder!"

Lange habe ich mit mir gerungen, ob und unter welchen Bedingungen die „Tage im Grünen“ in Drangstedt in diesem Jahr stattfinden können. Vieles ist ja zurzeit vollkommen unsicher und überhaupt nicht planbar: Wie entwickelt sich die Lage allgemein? Welche Beschränkungen und Regeln gelten in den kommenden Monaten? Was kommt noch auf uns zu?

"Besuchskonzept für die stationäre Altenpflege"

Am Mittwoch, den 17.06.2020 wurde die achte Coronaverordnung veröffentlicht. Diese beinhaltet u. a. auch weitreichende Veränderungen hinsichtlich der Besuchsregelungen in stationären Pflegeeinrichtungen. Unsere Pflegeheime, das Jacobi-Haus und das Elisabeth-Haus, haben ihre bereits bestehenden Besuchsregelungen an die neuen Vorgaben, soweit es die Räumlichkeiten und personelle Kapazitäten zulassen, angepasst.

"Kostenlose Kinderbücher"

Kostenlose Kinderbücher

Schon seit drei Jahren gibt es in der Kita Ellhornstraße ein "Offenes Bücherregal". Hier können sich die Kinder, aber auch ihre Eltern kostenlos Bücher mit nach Hause nehmen oder auch Bücher für andere da lassen. Da nun schon seit einiger Zeit die Eltern nicht mehr in die Kita dürfen, haben die Mitarbeitenden eine Bücherbox vor die Einrichtung gestellt. Hier dürfen sich die Erziehungsberechtigen, aber auch gerne Passanten Bücher mitnehmen. Wenn Sie noch Kinderbücher übrig haben, freut sich die Kita über Ihre Spende.