Dutzende Helfer göttlicher Mission

(Nordsee-Zeitung vom 02.07.2011 von Nina Dobratz)

Diakone, Küster und dutzende Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf beim ersten Stadtkirchentag in Bremerhaven. Trotz göttlicher Mission kommt beim Aufbau in den Havenwelten Hektik auf.

Vorsichtig faltettl_files/Diakonie/Veranstaltungen/Kirchentag_2011/P7010111.JPG Küster Norbert Markmann den großen Regenbogen auseinander. Der Wind macht ihm und seinen Helfern zu schaffen. Schließlich überspannt das Tuch komplett die zehn mal sechs Meter große Bühne am Neuen Hafen. Der Regenbogen ist ein Requisit für das Kindermusical, das heute, ab 15 Uhr beim ersten Stadtkirchentag des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Bremerhaven gezeigt wird. Doch bis die Kinder, Chöre und christlichen Kirchengemeinden Einzug in die Havenwelten erhalten, ist am Freitag noch einiges zu tun. Mittags ist es überschaubar auf dem Parkplatz zwischen Zoo am Meer und dem „Lloyd’s“. Diakon Hans-Jürgen Großmann baut mit drei Helfern den Pavillon nach dem anderen auf. Er ist für die Organisation und  Technik verantwortlich.

Weiterlesen …

Modellprojekt für Senioren: Mit moderner Technik länger in den eigenen vier Wänden wohnen

Quelle: Presse-Mitteilungen der SEESTADT BREMERHAVEN vom 18.05.2011) 

 

Mit dem gemeinsamen Modellvorhaben „Länger selbstbestimmt wohnen" wollen die Stadt Bremerhaven, das Diakonische Werk, Wohnungsgesellschaften und die Universität Bremen dazu beitragen, dass ältere Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben können. In einem zwölfmonatigen Probelauf testen die Projektpartner moderne Technologien, mit deren Hilfe Senioren länger in ihrem gewohnten Lebensumfeld bleiben können.

Weiterlesen …